< vorheriger Artikel
13.09.2016 12:59

Wolf im Kanton Glarus nachgewiesen

Am letzten Freitag (9.9.2016) konnte ein Jäger während der Hochwildjagd einen Wolf oberhalb Mollis aus nächster Nähe beobachten und auf Video festhalten. Derzeit wird noch untersucht, ob ein gerissenes Schaf mit der Wolfsbeobachtung im Zusammenhang steht.

Am Morgen des 9. September 2016 konnte ein Jäger oberhalb von Mollis im Gebiet Nüen einen Wolf aus nächster Nähe beobachten. Es gelang ihm auch, eine kurze Videosequenz aufzunehmen. Auf dem Video ist deutlich ein männlicher Wolf zu erkennen. Bei der Aufnahme handelt es sich um den ersten bildlichen Nachweis eines Wolfs im Kanton Glarus seit der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz ab Mitte der 1990er-Jahre.

Am Montag, 12. September 2016, wurde ein gerissenes Schaf im Talalpgebiet gefunden. Ob es im Zusammenhang mit dem Wolf steht, wird das Ergebnis der Analyse der entnommenen DNA zeigen. Sollte es sich um einen Riss von einem Wolf handeln, besteht die Möglichkeit die Herkunft des Wolfs aufgrund der DNA zu bestimmen.

2014 wurde im Gebiet der Wiggisalp ein Wolf aufgrund seiner DNA nachgewiesen, welche er an gerissenen Schafen zurückliess. Es handelte sich damals um einen jungen Rüden, welcher vom Calanda-Rudel abstammte und dessen Streifgebiet verlassen musste. Kurz nachdem er das Glarnerland verlassen hatte, wurde er in Schlieren (ZH) von einem Zug erfasst und getötet.

Medienmitteilung Katon Glarus