News

10.05.2016

Bärenspuren im Gebiet Übernolla bei Thusis

Der in den letzten Apriltagen im Rheinwald festgestellte Bär ist in Richtung Mittelbünden gewandert. Am vergangenen Freitag wurden auf der linken Talseite des Schams Bärenspuren entdeckt. Am Sonntag war im eidgenössischen...  » weitere Infos

09.05.2016

Zwei weitere Bären in Graubünden

Bei den beiden Bärenbeobachtungen im Puschlav und im Rheinwald handelt es sich um zwei Tiere im grenznahen Gebiet zu Italien.   » weitere Infos

03.05.2016

Fischotter im Domleschg bei Thusis nachgewiesen

Im Domleschg wurde ein Fischotter nachgewiesen, wie das Amt für Jagd und Fischerei Graubünden und die Stiftung Pro Lutra in ihrer Medienmitteilung vom 3. Mai 2016 mitteilten.   » weitere Infos

11.04.2016

Bär stirbt bei Frontalkollision mit Zug

In der Nacht vom 8. auf den 9. April wurde im Engadin ein Bär von einem Zug frontal erfasst und sofort getötet. Der Unfall ereignete sich kurz nach 23:00 Uhr zwischen Zernez und S-chanf.   » weitere Infos

06.04.2016

Bär im Unterengadin beobachtet

In der Nacht auf Montag ist im Unterengadin bei Strada ein Bär beobachtet worden.   » weitere Infos

04.04.2016

FaunaFocus neu: Rothirsche im Mittelland

Eine Rückkehr mit Überraschungen   » weitere Infos

01.04.2016

FaunaFocus neu: Wanzen

Ein Plädoyer für eine verkannte Insektengruppe  » weitere Infos

29.03.2016

Goldschakal

Neuankömmling im Kanton Schwyz   » weitere Infos

22.03.2016

Toter Wolf im Raume Raron individualisiert

Beim getöteten männlichen Wolf, der am 7. März im Raume Raron am Rhonestrand gefunden wurde, handelt es sich um den bereits bekannten Wolf M63. Dies ergab die DNA-Analyse der, beim Laboratoire de Biologie de la Conservation der...  » weitere Infos

22.03.2016

Wolfskadaver in Sils im Domleschg

Waldarbeiter haben am 15. März 2016, unterhalb einer Strassenbrücke der Schinstrasse auf Gemeindegebiet von Sils i.D., den Kadaver eines Wolfes gefunden. Der Wolf ist an den Folgen mehrerer Schrotschüsse gestorben.   » weitere Infos

14.03.2016

Toter Wolf im Raume Raron

Die Wildhut hat am 7. März am rechten Rhoneufer in Raron den Kadaver eines toten hundeartigen Tieres gefunden. Beim aufgefundenen Tier handelt es sich um einen männlichen Wolf von 34,5 Kilogramm.   » weitere Infos