News

Unsere Publikationen

Fauna Focus 46

Was bewirkt die Jagd für Wildtiere, Natur und Bevölkerung?

Im aktuellen Fauna Focus-Fachheft von Wildtier Schweiz erklärt der Umweltingenieur Simon Meier, was die Jagd nicht nur für Wildtiere sondern auch für Natur und Bevölkerung bewirken kann. Das Fachheft liefert Informationen aus der Sicht der Wildtiere auf ein Thema, das aktuell mit je einer Verbots-Initiative in den Kantonen Zürich und Graubünden heiss diskutiert wird.

Heute ist die Schweizer Jagd nach wildtierbiologischen Kriterien geplant, nachhaltig und klaren Tierschutzbestimmungen unterstellt. Natürlicherweise würden Wildtierbestände stark schwanken: Wenn es zu viele Tiere hat, sterben viele Tiere, etwa weil sie sich um Nahrung streiten müssen oder auch weil Krankheiten sich einfacher übertragen. Wenn es weniger Tiere hat, geht es den einzelnen Tieren besser, etwa weil Nahrung und Verstecke für alle genügend vorhanden sind. Die heutige Bejagung passt die Anzahl Wildtiere an den Lebensraum an und glättet diese Schwankungen. So reicht der Lebensraum für alle – Wildtiere und Menschen – möglichst konfliktfrei aus.

Die Heftreihe Fauna Focus bietet fundierte Inhalte zu Wildtier-Themen. Sie beleuchtet auf verständliche Art und Weise, wie sich Wildtier und Mensch immer stärker den Lebensraum teilen müssen. Fauna Focus verbindet Wissenschaft und praktische Anwendung und fördert den Informationsaustausch zwischen ihnen. So ergänzen sich Hintergründe, Zusammenhänge, Praxistipps und verschiedene Standpunkte zu kontroversen Fragen.

Dieses Fachheft ist im Shop als Print- oder PDF-Ausgabe erhältlich.

Zurück