News

Aus der Wildtierszene

La lince è ancora in Trentino - Ler Luchs ist stets im Trentino

Am 17. November 2017 wurde der männliche Luchs "B132" im Trentino, Italien gesichtet, der aus der kleinen, wiedereingeführten Population aus dem des Kantons St. Gallen stammt.

Weiterlesen

Nach mehr als 190 Jahren kehrte das Wappentier in den Kanton Bern zurück

M29 und seine lange Wanderung in den Kanton Bern

Weiterlesen

Vögel füttern im Winter

Vögel, die den Winter in der Schweiz verbringen, sind gut an die harschen Verhältnisse in unseren Breitengraden angepasst. Dennoch sind die Futterstellen im Winter eine willkommene zusätzliche Nahrungsquelle. Bei der Winterfütterung sollten allerdings einige wichtige Punkte beachtet werden.

Medienmitteilung der Vogelwarte Sempach

Weiterlesen

Überwinternde Wasservögel in der Schweiz

Ergebnisse der Wasservogelzählungen 2016/2017

Weiterlesen

«Überwintern – 31 grossartige Strategien»

Sonderausstellung im Naturmuseum St. Gallen

Weiterlesen

Neuer Fischotter Nachweis im Engadin

Seit kurzem lebt ein Fischotter im Engadin! Das Tier tappte im Herbst 2017 in eine Fotofalle. Das geben das Bundesamt für Umwelt (BAFU) und die Kantone Bern und Graubünden in einer gemeinsamen Medienmitteilung bekannt. Das Fischottermonitoring vor einem Jahr konnte das Tier noch nicht nachweisen.

Link zur Medienmitteilung

Weiterlesen

Licht und Schatten der 24-Stunden-Gesellschaft im Wald

Ausser an wenigen Orten in den Bergen ist es nachts nirgends mehr wirklich dunkel. Eine Ausnahme bilden bisher die Wälder, die im dicht besiedelten Mittelland oft die letzten Orte erfahrbarer Dunkelheit sind. Immer öfter jedoch finden die Freizeitaktivitäten der urbanen Bevölkerung auch nachts im Wald statt. Am Runden Waldtisch im Naturpark Gantrisch diskutieren wir über die Auswirkungen von künstlichem Licht im Wald

Link zur Agenda der Arbeitsgemeinschaft für den Wald

 

Weiterlesen

Kehrt der Fischotter definitiv zurück?

Neue Nachweise von jungen Fischottern bei Bern und die erste Beobachtung eines Einzeltieres im Engadin sind Hinweise darauf, dass sich der Fischotter in der Schweiz wieder etablieren könnte. Mit der Bildung einer nationalen Fischottergruppe wollen Bund und Kantone den Herausforderungen, die eine Rückkehr des Wildtieres mit sich bringt, begegnen. Dies gaben das Bundesamt für Umwelt (BAFU) sowie die Kantone Bern und Graubünden am 16. Oktober 2017 bekannt.      

Link zur Medienmitteilung            

Weiterlesen

PUSCH - Kurse im Oktober und November

Weiterbildung zu den Themen Beschaffung, Wärmeverbundslösung, Abfallbewirtschaftung oder Heckenpflege. In der Pusch-Umweltagenda finden Sie die passenden Halbtages- oder Tageskurse. 

Link

Weiterlesen